20. Juli 2018 – Geschrieben von: Johannes

Schutzbleche – eine nützliche Anschaffung

Gepäckträger im Produkttest Bike Park Timm Fahrräder online kaufen

Schutzbleche- nützlich oder unnötig?

Bei den Schutzblechen handelt es sich um eine optionale Komponente des Fahrrades. Doch auch diese bietet entscheidende Vorteile, die wir nun näher erläutern.

Das Schutzblech

Schutzbleche sind sinnvoll und einfach zu montieren

Schutzbleche bieten zunächst den Schutz des Fahrers vor Schlamm und Dreck, gerade bei schlechten Wetterverhältnissen. Das hintere Schutzblech wird am Tretlager und an den Hinterbau-Streben durch zusätzliche Aluminium-Streben befestigt. Das vordere Schutzblech in den meisten Fällen an der Gabelbrücke und durch zusätzliche Streben an der unteren Gabel. Beim Kauf gilt es, auf die Breite der Schutzbleche zu achten. So gibt es für unterschiedliche Reifenbreiten unterschiedlich breite Schutzbleche, um den optimalen Schutz zu gewährleisten.

Schutzblech Montage
Schutzbleche sind sinnvoll und einfach zu montieren

Bei der Wahl der Schutzbleche geht es primär um die Montagemöglichkeiten. Beim MTB sind beispielsweise oftmals keine Gewindeösen für zusätzliche Streben eingeplant. Aber auch hier haben sich die Hersteller etwas einfallen lassen. Beim hinteren Schutzblech gibt es die Möglichkeit der Befestigung am Sattelstützrohr.

Beim vorderen Schutzblech erfolgt die Befestigung über ein, in die Gabel eingesetztes, Adapterstück. Solche Schutzbleche für MTBs sind einfach nachzurüsten, kostengünstig in der Anschaffung und bieten dem Fahrer auch im Gelände Schutz vor Schlamm und Dreck. Weiterhin sind sie, im Vergleich zu fest verbauten Schutzblechen, optimal in der Höhe über dem Hinterrad einstellbar.

Schutzblech Monatgeanleitung
Fahrrad selber bauen Anleitung von Bike Park Timm Fahrradladen in Lüneburg und Winsen

Schutzblech und weitere optionale Fahrradkomponenten im Bike Shop.

Zum Bike Shop

Ähnliche Beiträge

Rennräder in den Bergen
Jetzt zum Newsletter anmelden und immer auf dem Fahrenden bleiben.