09. März 2021 – Geschrieben von: Frank Menger

Ausblick auf die Saison 2021

Die Bike-Saison 2021 steht unmittelbar bevor. Doch die Hoffnungen, nach dem coronabedingten Chaosjahr 2020 wieder eine unbeschwerte Bikesaison zu erleben, dürfte vielerorts einen Dämpfer verpasst bekommen: Lieferschwierigkeiten, lange Wartezeiten und Lieferprobleme bei Erstzteilen bestimmen schon jetzt die Branche. Gut, dass das Team von Bike Park Timm sich der Situation rechtzeitig angenommen hat und das neue Hochregallager in Winsen bis unter´s Dach gefüllt ist.

Wer in den letzten Wochen versucht hat, Ersatzteile oder gar ein ganzes E-Bike zu kaufen, dürfte festgestellt haben: Es gibt nicht mehr viele! Manche Produkte sind bereits jetzt bis auf Monate ausverkauft.

Bei den Lieferterminen wird man teilweise vom Händler auf Wochen vertröstet. Nach dem ersten Lockdown 2020 wurden die Fahrradhändler geradezu überrannt. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Sicher ist, dass viele Pendler derzeit versuchen dem öffentlichen Nahverkehr mit Maskenpflicht aus dem Weg zu gehen und Kurzstrecken, wie beispielsweise den Weg zur Arbeit, mit den Rad absolvieren. Ein weiterer Grund dürfte wohl darin liegen, dass Gesundheit und ein stabiles Immunsystem durch die Pandemie ins Zentrum des Bewusstseins gerückt wurde – und viele Menschen mehr Bewegung an der frischen Luft suchen. Infolgedessen waren die Bikeläden vielerorts zum Jahresende geradezu ausverkauft.

Gleichzeitig hatten und haben die Hersteller von Bikes, Ersatz- und Zubehörteilen mit coronabedingten Produktionsausfällen oder erschwerten Bedingungen zu kämpfen – und dies zu einer Zeit, in der die Händler eine rekordverdächtige Zahl an Vorbestellungen für die neue Saison verzeichnen. Glücklicherweise hat das Team von Bike Park Timm diese Situation bereits im letzten Jahr richtig eingeschätzt und in entsprechend hoher Zahl bei den Herstellern für die anstehende Saison geordert, sodass das erst kürzlich fertiggestellte vierstöckige Lager in Winsen mit einem Fassungsvermögen von ca. 8.000 Bikes gut gefüllt ist.

Gerade im Bereich der immer beliebter werdenen E-Mountainbikes und E-Allroadbikes hat sich Bike Park Timm für die anstehende Saison bestens bevorratet, damit sich die Kunden trotz aller Lieferverzögerungen jederzeit ihr Wunschbike aussuchen können. Auch der Service wurde bei Bike Park Timm dem coronabedingten Lockdown angepasst: Neben dem Online-Kauf besteht auch die Möglichkeit sich telefonisch ausführlich beraten zu lassen.

Inzwischen ist auch wieder ein Beratungsgespräch vor Ort (nach Terminvereinbarung! / Click & Meet) möglich. Auf coronabedingte Änderungen wird tagesaktuell auf bike-park-timm.de hingewiesen.

Du suchst das richtige E-Bike für dich?

Zum Bike Shop

Ähnliche Beiträge

Rennräder in den Bergen
Jetzt zum Newsletter anmelden und immer auf dem Fahrenden bleiben.